GREVEN

Ausflugsspaß zwischen Vergangenheit und Zukunft

Sachsenhof

 

Die Emsstadt Greven ist in eine idyllische Auen- und Parklandschaft eingebettet. Sie zeichnet sich durch eine vielfältige Gastronomie und zwei besondere Ortsteile aus: das "Ausflugsdorf" Gimbte und die "Gartenstadt" Reckenfeld.

 

Den Ortskern Grevens prägt die wuchtige Martinuskirche. Zur Zeit des 30jährigen Krieges wurde Greven von den Truppen des Herzogs von Sachsen-Weimar total ausgeplündert und in Brand gesteckt. Noch 1656 war der Turm der Martini-Kirche eine Ruine. Nicht alle Dinge fielen dem Brand zum Opfer. An der Kirche St. Martinus befindet sich ein Gegenstand, den eine Jahreszahl auf das Jahr 1616 datiert.  In der Fußgängerzone zeugen mehrere Bürgervillen von der Blütephase der Textilindustrie. Am Emsübergang veranschaulicht eine Holzkonstruktion die einst mächtige Zollburg Schöneflieth, die während des Dreißigjährigen Krieges verschiedenen Heerführern Quartier bot.


 

  

Kontakt

Greven Marketing e.V.

Alte Münsterstraße 23

48268 Greven

Tel. + 49 (0) 2571 / 1300

info@greven-marketing.de

www.greven-tourismus.de

 

Sehenswürdigkeiten

  •  Ortskern Greven mit Martinuskirche und gründerzeitlichen Bürgervillen
  • Sachsenhof, die Rekonstruktion einer frühmittelalterlichen Hofanlage
  • Münster Osnabrück International Airport
  • Ausflugsdorf Gimbte mit idyllischem Ortskern